SUCHEN|DRUCKVERSION 
2016

Heimatfront Kinderzimmer

Wie die Kriegspropaganda Einzug in den Kinderalltag hielt - Spielzeug und Kinderliteratur ab dem Ersten Weltkrieg

1. April  bis 9. Oktober 2016

Wilde Piraten schwingen ihre Säbel, edle Ritter zücken ihr Schwert: Eine Szene aus finsterer, militaristischer Vorzeit? Nein, auch heute noch verwandeln Kinder sich gerne in Helden oder Schurken und haben Spaß an Schwertern, Spielzeugwaffen und Kämpfen. Alles schlecht, alles falsch oder doch normal, wichtig und richtig? 

Im Kaiserreich und unter dem Naziregime wurden Spielzeug und Kinderliteratur im Sinne der Erziehung zu Nationalismus und Kriegsbegeisterung instrumentalisiert, heute wird Krieg spielen eher problematisiert und abgelehnt. Die Ausstellung möchte Kriegsspielzeug und Krieg spielen weder verteufeln, noch verherrlichen, sondern durch einen Blick auf die Geschichte zu eigenem Nachdenken anregen. Alle spielen Krieg, wie spielt man Frieden?

Ins Jetzt und Heute und vom Spiel in die Realität geholt wird das Thema durch die Ausstellung „Kriegskinder - Begegnungen heute“ des Anne Frank Zentrums Berlin, die als „Ausstellung in der Ausstellung“ präsentiert wird. Bei diesem Projekt befragten Jugendliche Menschen in ihrem Umfeld, die als Kinder einen Krieg erlebt hatten: ältere Zeugen des Zweiten Weltkriegs ebenso wie junge Menschen, die erst vor kurzem vor einem Krieg geflohen sind.

Gerne schicken wir Ihnen spezielle Angebote für Schulklassen und Gruppen zu, Anfragen unter:
hoechstaedt@bezirk-schwaben.de

Neugierig?

Dann werfen Sie doch einen Blick in unseren Ausstellungsflyer! Dort finden Sie auch alle ausführlichen Informationen zum Begleitprogramm - für große und kleine Museumsbesucher.

Viele weitere Angebote für Schulen und Kindergärten finden Sie in unserer Broschüre "Mehr erleben - mehr wissen!".

Wir freuen uns auf Sie!

Unser Begleitprogramm

Ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung von April bis Oktober:

  • Sonntag, 10. April, 15 Uhr: Familienführung: Zeitreise
  • Sonntag, 24. April, 14 Uhr: Heimatfront Kinderzimmer (Führung)
  • Sonntag, 24. April, 19 Uhr: Sophie Scholl - Innere Bilder (mit dem Theater Eukitea)
  • Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr: Familienführung: Mama ist die Beste!
  • Mittwoch, 18. Mai, 14 Uhr: Kinderkino
  • Donnerstag, 19. Mai, 14 Uhr: Ferienprogramm: Da hebst du ab!
  • Freitag, 20. Mai, 14 Uhr: Ferienprogramm: Tolle Wolle
  • Sonntag, 29. Mai, 15 Uhr: Theater Knuth, Käpten Knitterbart
  • Sonntag, 12. Juni, 15 Uhr: Familienführung: Kriegskinder
  • Sonntag, 10. Juli, 15 Uhr: Familienführung: Von Soldaten und Hausmütterchen
  • Sonntag, 10. April, 15 Uhr: Familienführung: Zeitreise
  • Montag, 1. August, 15:30 Uhr: Theater Fritz und Freunde, Pippi Langstrumpf (Open Air)
  • Sonntag, 14. August, 15 Uhr: Familienführung: Pippi Langstrumpf & Co
  • Sonntag, 11. September, 15 Uhr: Familienführung: Von der Burg zum Schloss
  • Sonntag, 25. September, 14 Uhr: Kindheit und Kriegserfahrung (Führung)
  • Sonntag, 2. Oktober, 15 Uhr: Ritter Rost und das Gespenst
  • Sonntag, 9. Oktober, ab 14 Uhr: Es geht rund! Saisonausklang

Kartenvorverkauf unter Tel. (0821) 31 01-4533 und hoechstaedt@bezirk-schwaben.de