FORUM SCHWÄBISCHER GESCHICHTE

DAUERAUSSTELLUNGEN

Das Schloss Höchstädt steht im Eigentum des Freistaates Bayern und wird von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen betreut. Diese präsentiert im Schloss eine Dauerausstellung zur Schlacht von Höchstädt im Jahr 1704 und das Museum deutscher Fayencen.
weitere Infos

Brennpunkt Europa 1704

Die Schlacht von Höchstädt - the battle of Blenheim
Spannend und eindringlich informiert die Dauerausstellung im Schloss über die Schlacht und ihr politisches Umfeld. Sie zeigt das Ringen der Großmächte um die Vorherrschaft in Europa um 1700, als für einen Moment Bayerns Aufstieg zur Weltmacht nahe war. Funde vom Schlachtfeld vergegenwärtigen die Dimensionen des Gemetzels. Neben dem Schlachtgeschehen stehen die Konventionen der Kriegführung im 18. Jahrhundert, die Bedeutung von Waffentechnik, Organisation und Versorgung der Armeen. Gefragt wird aber auch nach dem Schicksal der einfachen Soldaten und dem der Bevölkerung in Schwaben und Bayern.
Mit der Ausstellung bietet Schloss Höchstädt den idealen Ausgangspunkt für Exkursionen auf das historische Schlachtfeld.
weitere Infos

Museum Deutscher Fayencen

Über den Tellerrand zu schauen lohnt sich! 
Ein einzigartiges Keramikmuseum erwartet den Besucher, in dem die Welt der Fayence des 17. und 18. Jahrhunderts präsentiert wird. Der Ausstellungsrundgang bietet mit rund 1.000 Exponaten einen lebendigen Überblick über Geschichte und Technik der Fayence, informiert über Produktionsweise und Produkte der Manufakturen und macht die Bedeutung der Fayence für die Tafel- und Wohnkultur der Zeit anschaulich. Mitmach-Stationen für Groß und Klein, spielerische und sinnliche Elemente und Inszenierungen regen zum Mitdenken und Ausprobieren an.
weitere Infos

Dokumentation zur Schlossgeschichte

Ein Raum im 2. Obergeschoss informiert mit historischen Relikten über die Bau- und Nutzungsgeschichte von Schloss Höchstädt.
weitere Infos